Selbstorganisierte Teams entwickeln

 

Teams können mehr!

Was Sie mit selbstorganisierten Teams erreichen können:

Flexibilität, Geschwindigkeit und bessere Entscheidungen
Selbstorganisation bringt der Organisation erhebliche Zugewinne an Flexibilität und Geschwindigkeit, da Kontroll- und Entscheidungs-Schleifen durch das „Nadelöhr“ Führungskraft entfallen können. Denn Selbstorganisation bedeutet, dass das Team seine Zusammenarbeit selbst steuert und sich in erster Linie auch selbst kontrolliert. Richtig organisiert, kann sich darüber hinaus auch die Qualität der operativen Entscheidungen deutlich verbessern, da sich die einzelnen Teammitglieder hinsichtlich des täglichen Geschäfts in der Regel am besten auskennen und sich situativ passend untereinander abstimmen können.

Eigeninitiative, Engagement und höhere Arbeitszufriedenheit
Selbstorganisation bringt auch den mitarbeitenden Menschen im Unternehmen handfeste Vorteile. Denn Selbstorganisation heißt, den Menschen Gestaltungsspielräume zu geben und ihnen damit einen Raum für die Erfahrung von Selbstwirksamkeit und Selbstentwicklung und letztlich auch von Begeisterung bei der Arbeit zu bieten.

Selbstorganisation ermöglichen: Eine zentrale und neue Aufgabe moderner Führung

Selbstorganisation meint jedoch nicht, dass man das Team in jeder Hinsicht führungslos lässt!
Selbstorganisierte Teamarbeit ist ein anspruchsvolles Instrument der Zusammenarbeit, das nur gut funktioniert, wenn für ausreichend Reflexion des Teams und seiner Mitglieder auf der Sachebene und der Ebene der Arbeitsbeziehungen gesorgt wird. Führungskräfte sind hierbei in erster Linie als Moderatoren und Unterstützer von Lernprozessen gefragt.

Wir unterstützen Sie gezielt beim Aufbau und der Weiterentwicklung gut funktionierender selbstorganisierter Teams. Zu Gunsten der Ergebnisse des Unternehmens und zu Gunsten der Arbeitszufriedenheit der beteiligten Menschen!